Ehrungen bei der 40-Jahr-Feier der DJK Raitenbuch

 

Die Ehrung langjähriger Mitglieder sowie verdienter Mitarbeiter und Funktionäre des Vereins für ihren ehrenamtlichen und uneigennützigen Einsatz standen beim 40jährigen Gründungsjubiläum der DJK Raitenbuch im Mittelpunkt. Die Palette der Ehrungen reichte dabei vom DJK-Sportehrenzeichen in Bronze für mind. dreijährige Trainertätigkeit bis hin zur BLSV-Verdienstnadel in Gold mit Urkunde. Zunächst dankte BLSV-Kreisvorsitzender Siegfried Leitel den Verantwortlichen der DJK für ihre hervorragende Jugendarbeit und für ihr vorbildliches Engagement. Neben einem kleinen Geldgeschenk überreichte er einen Erinnerungsteller. Auch BFV-Vertreter Wilfried Kleemann und der DJK-Kreisvorsitzende Süd Herbert Bauernfeind fanden für die Funktionäre der DJK nur lobende Worte. Letzterer zeigte sich sehr erfreut, dass er gleich vier Personen mit dem DJK-Ehrenzeichen in Gold auszeichnen durfte. Für ihren langjährigen persönlichen Einsatz und für die außergewöhnlichen Verdienste um die Ziele und Aufgaben der DJK erhielten Josef Dengler, Helga Harrer, Herbert Streb und Rudi Wenzel diese Auszeichnung. „In der heutigen Zeit wird es immer seltener, dass ein Funktionär mit dem DJK-Sportehrenzeichen in Gold ausgezeichnet wird“, zollte der Kreisvorsitzende Süd dem langjährigen Trainer Rudolf Pschierer seine Anerkennung und überreichte ihm dieses Ehrenzeichen samt Urkunde. Hervorzuheben sind auch noch die außergewöhnlichen Leistungen von Wolfgang Schraufstetter, der für über 20 Jahre Mitarbeit in der Vorstandschaft mit der Verdienstnadel in Silber mit Gold und Urkunde (BLSV) ausgezeichnet wurde. Ein „goldenes Abzeichen“ vom Bayer. Fußballverband gab es für Helga Harrer, Herbert Streb und Rudi Wenzel. Die höchste Auszeichnung erhielt der geistliche Beirat Josef Lang mit der Verdienstnadel in Gold des BLSV.Auszeichnungen für langjährige Funktionärs- bzw. Übungsleitertätigkeit von BLSV, BFV und DJK erhielten neben oben bereits erwähnten Personen auch Thomas Bayer, Helmut Buchinger, Richard Bürkl, Martin Dengler, Norbert Dengler, Franz Ferstl, Claus Frei, Richard Helneder, Beate Kammerbauer, Hubert Kammerbauer, Irmgard Kammerbauer, Wolfgang Knebel, Josef Lang, Monika Mayer, Norbert Meierle, Rolf Naumann, Hans Nieberle, Gottfried Riedl, Anni Schmidt, Josef Schmidt, Joachim Schust, Johann Stark und Brigitte Wittmann.

Abschließend zeichneten Vorstand Günther Schneider und sein Stellvertreter Bernhard Schmidt noch zahlreiche Mitglieder für ihre Vereinstreuer aus. Mit der DJK-Treuenadel in Gold für die Mitgliedschaft seit dem Gründungsjahr wurden geehrt: Johann Bauernfeind, Josef Bayer, Max Bayer, Wendelin Bayer, Alois Beck, Reinhard Blanke, Peter Blob, Josef Gegg, Wendelin Haberkern sen., Anton Hausner, Michael Hausner, Erwin Heiß sen., Karl Helneder, Kurt Henneck, Konrad Kammerbauer, Blasius Kammerbauer, Pantaleon Kammerbauer, Willi Kößler, Josef Lang sen., Sebastian Mack, Jakob Meierle, Josef Meierle, Konrad Meierle, Lorenz Meierle, Jakob Meyer, Willi Meyer, Rudolf Pschierer, Franz Rebenyi, Manfred Roth sen., Eberhard Schmid, August Schmidt, Alfred Spiegl sen., Peter Strehler, Karl Wegerer, Max Wegrampf, Rudolf Wenzel sen., Gerhard Wittmann, Hubert Wittmann und Johann Wittmann.Die Vereinsnadel in Silber mit Kranz für 35jährige Mitgliedschaft erhielten Ludwig Amler, Konrad Bauernfeind, Johann Blob, Alois Dengler, Fritz Gutmann, Wendelin Haberkern, Max Harrer, Manfred Hartmann, Johann Heckl, Michael Heckl, Erhard Heiß, Richard Helneder, Walter Heß, Josef Lang jun., Gerhard Meyer, Konrad Meyer, Franz Nieberler, Johann Seibold, Michael Seibold, Florian Schmidt, Josef Schmidt (Kapellenweg), Wolfgang Schmidt, Johann Stark, Herbert Streb, Michael Streb und Albert Wittmann.Mit der Vereinsnadel in Bronze mit Kranz wurden folgende Mitglieder für 30 Jahre Treue zur DJK ausgezeichnet: Thomas Bayer, Thomas Ernst, Josef Frei, Werner Geyer, Edeltraud Henneck, Hans-Jürgen Henneck, Klaus Henneck, Georg Kammerbauer, Hubert Kammerbauer, Willi Kammerbauer, Gerhard Klein, Ingbert König, Karlheinz Mayer, Josef Meyer, Robert Meyer, Rudolf Priborsky, Bernhard Roth, Josef Roth, Bernhard Schmidt, Josef Schmidt (Kellerweg), Robert Schmidt, Wolfgang Schraufstetter, Georg Schreiner sen., Hans Urban, Franz Wenzel, Rudolf Wenzel jun., Konrad Wippich, Anton Wittmann.