Saisonvorschau Kreisklasse Jura Süd 2009/10

Lesen Sie auch die Saisonvorschau der
A-Klasse Jura 5.
 

Eichstätt (dno) Noch nie zuvor wurde in der Kreisklasse Jura Süd eine Mannschaft mit so vielen Vorschusslorbeeren in die Saison geschickt, wie die neu gegründete DJK Limes 09. Zwölf von 15 Mannschaften heben den neu gegründeten Verein auf den Schild des Meisterschaftsfavoriten.

"Wir wollen definitiv aufsteigen", untermauert auch Spielertrainer Claver Kouakou das Saisonziel. Seine Hauptaufgabe in der Vorbereitungsphase war, aus einer Vielzahl von Spielern eine Einheit zu bilden. "Es läuft gut. Die Kameradschaft ist super und die Spieler ziehen voll mit", lobt der 29-Jährige die problemlose Zusammenführung der einstigen Rivalen von der DJK Titting und der DJK Kaldorf. Inzwischen habe sich auch schon eine erste Garnitur herauskristallisiert, bei der die Anzahl an Spielern der ehemaligen Vereine etwa im Gleichgewicht liegt. Kouakou betont aber: "Es wird nur nach dem Leistungsprinzip aufgestellt." Neben dem einzigen echten Neuzugang, Tobias Gierczak wechselte von der DJK Schernfeld, setzt der Spielertrainer auch auf die beiden Jugendspieler Klaus Kirschner und Daniel Bartenschlager. "Beide haben das Zeug für die erste Mannschaft", so der Trainer. Dass der Aufstieg aber kein Selbstläufer wird und noch viel Sand im Getriebe ist, zeigt – nach einer ansonsten guten Vorbereitung – die verpatzte Generalprobe gegen den Kreisligisten TSG Solnhofen (2:7- Niederlage). Das zusammen gewürfelte Team bestreitet die Vorrunde in Kaldorf (mit Ausnahme des Spiels gegen den SV Burgsalach am 15. August um 16 Uhr) und die Rückrunde in Titting.

Gute Chancen werden auch noch dem Vorjahresvierten FC/DJK Weißenburg und dem aus der Kreisklasse Mitte übergewechselten SV Wettelsheim eingeräumt. Je fünf Mal nennen die Vereinsverantwortlichen diese beiden Teams als Favoriten für den Aufstieg ins Jura-Oberhaus. Neu dabei ist auch der SC Stirn (ebenfalls aus der Kreisklasse Mitte übergesiedelt), der Absteiger VfL Treuchtlingen sowie die beiden Aufsteiger SV Burgsalach und SC Ettenstatt.

Während sich das Spielerkarussell innerhalb der Sommerpause in einem gewöhnlichen Rahmen gedreht hat, gab es auf den Trainerbänken ein munteres Stühlerücken. Gleich sechs neue Übungsleiter stehen in der Saison 2009/10 auf der Kommandobrücke. Beim SV Marienstein II hat Steven Theilig den bisherigen Coach Norbert Scheuerer abgelöst, beim VfB Mörnsheim folgte Georg Leibold auf Dieter Jahnel. In Oberhochstatt wurde der 47-jährige Routinier Claus Meyer zum Spielertrainer umfunktioniert und bei der DJK Pollenfeld hat ab sofort Franz Dengler das Sagen. Er ist der Nachfolger von Karl Gerner. Bei der DJK Workerszell heuerte mit Hans-Jürgen Hofer ein alter Bekannter im Fußballkreis an. Der 40-jährige stand auch schon bei der DJK Dollnstein und beim SV Marienstein an der Seitenlinie. Neu ist auch Martin Huber (SC Stirn).

Acht oberbayerische und sieben mittelfränkische Vereine versprechen also wieder brisante Derbys. Ein Aufsteiger, zwei Absteiger sowie zwei Relegationsteilnehmer (Zweiter und Tabellen-13.) sollen nach 30 Spieltagen feststehen. Der Startschuss ist an diesem Wochenende, bis zum 6. Dezember wird durchgespielt. Nach der Winterpause geht es am 7. März 2010 weiter, der letzte Spieltag ist für den 30. Mai 2010 terminiert.

Nachfolgend ein Überblick über die Zu- und Abgänge, die Trainer, die Saisonziele und die Meisterschaftsfavoriten aller Kreisklassen-Teams:

SV Burgsalach
Zugänge: Stefan Neumüller (reaktiviert), Julian Singer (TSG Ellingen). – Abgänge: keine. - Trainer: Helmut Meyer (wie bisher). – Ziel: Klassenerhalt. – Favorit: DJK Limes 09, FC/DJK Weißenburg.

SC Ettenstatt
Zugänge: Daniel Breutel, Thomas Foistner, Johannes Hausmann, Thomas Lindner, Armin Rottler, Stefan Strobl (alle eigene Junioren). – Abgänge: Keine. – Trainer: Reinhard Weglehner (wie bisher). – Ziel: Klassenerhalt. – Favorit: DJK Limes 09, FC/DJK Weißenburg, SV Wettelsheim.

DJK Limes 09
Zugänge: Tobias Gierczak (DJK Schernfeld) und fünf Spieler von den Junioren, Abgänge: Hans-Peter Hoh, Michael Kraus (beide DJK Raitenbuch). – Trainer: Claver Kouakou (vorher DJK Kaldorf). – Ziel: Aufstieg. – Favorit: Keine Angabe.

SV Marienstein II
Neuzugänge: Thomas Bittl, Dominik Semler (beide DJK Schernfeld), Max Bösl (FV Obereichstätt), Martin Ehrlicher, Philipp Faßl, Tobias Fürsich, (alle eigene Junioren), Tobias Herrmann (FC Arnsberg), Andreas Wittmann (SpVgg Hofstetten). – Abgänge: Marco König (TSV Großmehring), Felix Neumeyer (TSV Schwabmünchen), Johannes Popp (VfB Eichstätt), Stephan Regler (DJK Workerszell), Benjamin Eichiner (Laufbahn beendet). – Trainer: Steven Theilig (neu, zuletzt VfB Kipfenberg). – Ziel: Klassenerhalt. – Favorit: DJK Limes 09.

VfB Mörnsheim
Zugänge: Christian Nar, Simon Hartmuth, David Pinder, Tom Pinder (alle DJK Preith). – Abgänge: Sabri Kocamann (SV Möhren). – Trainer: Georg Leibold (neu, zuletzt TSV Röttenbach). – Ziel: Einstelliger Tabellenplatz. – Favorit: DJK Limes 09, FC/DJK Weißenburg, SV Wettelsheim.

FV Obereichstätt
Zugänge: Bastian Eggert, Johannes Haußner, Tobias Kahoun, David Meier, Markus Micki (alle eigene Junioren), Christoph Gangl, Eidmohammad Gulabzoy (beide DJK Dollnstein), Erkan Uysal (Türk Gücü Eichstätt). – Abgänge: Max Bösl (SV Marienstein), Stefan Renn (DJK Schernfeld), Selim Sen, Uynal Sen, Sinan Sen, Junos Yüce (alle Türk Gücü Eichstätt). – Trainer: Helmut Hruschovsky (wie bisher). – Ziel: Einstelliger Tabellenplatz. – Favorit: DJK Limes 09.

SSV Oberhochstatt
Zugänge: Alexander Avanzini, Florian Ebermann, Michael Meusel, Bastian Walcher (alle eigene Junioren), Dominic Forster (TSG Ellingen), Karsten Strassl (TSV Dietfurt). – Abgänge: Jürgen Albert (Laufbahn beendet). - Trainer: Claus Meyer (neu, zuletzt bereits Spieler, davor TSV Dietfurt). – Ziel: Klassenerhalt. – Favorit: DJK Limes 09, SV Wettelsheim.

SV Ochsenfeld
Stephan Adlkofer, Andre Bittner, David Dirmeier, Stefan Habold, Christian Kulzer, Bastian Meier, Julian Micki, Michael Morgott, Maximilian Sandner, Andreas Schreiber, Ludwig Walk (alle DJK Pietenfeld/Adelschlag), Alexander Bohle (DJK Eichstätt), Thorsten Obermüller (SC Ried). – Abgänge: Josef Heigl. – Trainer: „Fritz“ Strobl (wie bisher). – Ziel: Einstelliger Tabellenplatz. – Favorit: DJK Limes 09.

DJK Pollenfeld
Zugänge: Matthias Benz, Thomas Hogl , Martin Priborsky, Peter Wechsler (alle eigene Junioren), Thomas Regler (DJK Workerszell). – Abgänge: Stefan Rucker (Laufbahn beendet). – Trainer: Franz Dengler (neu, zuletzt Co-Trainer VfB Eichstätt). – Ziel: Einstelliger Tabellenplatz. – Favorit: DJK Limes 09.

DJK Schernfeld
Zugänge: Stefan Renn (FV Obereichstätt), Siegfried Brandl, Fabian Burkhardt, Markus Kammerbauer, Thomas Kluy (eigene Junioren). – Abgänge: Thomas Bittl, Dominik Semler (beide SV Marienstein), Tobias Gierczak (DJK Limes 09). – Trainer: Markus Vochezer (wie bisher). – Ziel: Einstelliger Tabellenplatz. – Favorit: FC/DJK Weißenburg.

SC Stirn
Zugänge: Christian Ehard, Dominik Ehard (beide DJK Stopfenheim), Georg Fröhlich (SV Wettelsheim), Tim Holzinger (1. FC Pleinfeld), Toni Perri, Almir Rastoder, Andreas Schielein (alle TSV 1860 Weißenburg), Michael Höppler Michael (eigene Junioren). – Abgänge: Keine. – Trainer: Martin Huber (neu, zuletzt U19 TSV 1860 Weißenburg und vorher SV Wettelsheim). – Ziel: Einstelliger Tabellenplatz. – Favorit: SV Wettelsheim.

VfL Treuchtlingen
Zugänge; Jonas Engelhardt (SV Wettelsheim), Stefan Baurenschmidt, Marco Beck, Nicolai Günther, Yasin Kiraz,, Ertgogrul Topcu, Kinh Tran (alle eigene Junioren). – Abgänge: Stefan Kirchdorfer (Laufbahn beendet), Franco Scoccimarro (SV Möhren), Daniel Veitengruber (ESV Treuchtlingen), Manuel Werner (TSG Solnhofen). – Trainer: Stefan Oberhuber (wie bisher). – Ziel: Gesichertes Mittelfeld. – Favorit: DJK Limes 09, FC/DJK Weißenburg.

FC/DJK Weißenburg
Zugänge: André Barthel, Simon Britz, Philipp Lang, Robin Unger, Johannes Winter (alle eigene Junioren), Eike Bathelmäs, Christoph Lexow, Steve Pfefferlein, Andreas Steingärtner (alle TSV 1860 Weißenburg). – Abgänge: Thomas Enzenhofer, Florian Hamann (beide TSG Ellingen). – Trainer Roland Lux (wie bisher). – Ziel: Gute Saison und vorne mitspielen. – Favorit: DJK Limes 09, SV Wettelsheim.

SV Wettelsheim
Zugänge: Antonio Enser, Johannes Gempel, Fabian Kress, Michael Wiesinger (alle eigene Junioren), Tobias Krois (VfL Treuchtlingen), Viktor Vähringer (SC Baierbrunn). - Abgänge: Jonas Engelhardt (VfL Treuchtlingen), Georg Fröhlich (SC Stirn). - Trainer: Rainer Neubauer (wie bisher). - Ziel: Mit beiden Mannschaften so lange wie möglich vorne mitspielen. - Favorit: DJK Limes 09.

DJK Workerszell
Zugänge: Kadir Cetin (FC Türk Gücü Eichstätt), Aydin Demir, Manuel Kirschner, Lorenz Mödl, Michael Olschewski, Serkan Sapmaz, Benedikt Schneider (alle eigene Junioren), Rick Pinder (FC Arnsberg), Stephan Regler (SV Marienstein). - Abgänge: Thomas Maurer, Philipp Neumeyer (beide Laufbahn beendet), Thomas Regler (DJK Pollenfeld), Roland Schneider (SV Bergheim). - Trainer: Hans-Jürgen Hofer (neu, zuletzt SV Marienstein). – Ziel: Platz im gesicherten Mittelfeld. – Favorit: DJK Limes 09.