A-Klasse Jura 5: Die Polizei musste eingreifen

Unschöne Szenen beim Spiel TV Langenaltheim - SV Möhren

entnommen aus: Weißenburger Tagblatt vom Dienstag, 16.10.2007

TV Langenaltheim - SV Möhren 2:1: A-Klassen-Match mit unschönen Szenen: Der TV Langenaltheim gewann das Heimspiel gegen den SV Möhren mit 2:1, doch zwischenzeitlich musste der Schiedsrichter nach einer groben Tätlichkeit eines Gästeakteurs die Rote Karte zücken, und die Sanitäter mussten gerufen werden. Der Möhrener hatte laut Spielbericht des TVL nach einem Zweikampf den am Boden liegenden Erhard Bretz getreten, so dass dieser zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden musste. Zudem rückte auch die Polizei an, die nach jener unfairen Attake die Personalien des Möhreners aufnahm. Zwar konnte die Partie zu Ende gespielt werden, doch nach dem Abpfiff war erneut die Polizei gefragt, um die Gemüter zu beruhigen. Vor diesem Hintergrund verblasste die sportliche Seite völlig. Langenaltheim hatte durch Christopher Seibold das 1:0 erzielt und Möhren durch Daniel Humpf noch vor der Pause ausgeglichen. Den Siegtreffer markierte Seibold dann in der 83. Minute.

Lesen Sie hier folgende Berichte in unserem Archiv:
Auf Fußballplatz geschlagen (SC Ettenstatt - SV Abenberg, A-Klasse Jura 3, 28.08.07)

Was ist nur auf unseren Sportplätzen los? Von der Kopfnuss übers entblößte Hinterteil bis hin zum Würgegriff!