Abbruch nach Ausraster

A-Jura Süd: Polsingen - Tür. Eichstätt vorzeitig abgepfiffen

Entnommen aus: Altmühlbote vom 18.11.2003

GUNZENHAUSEN (hl) - Nun hat auch die A-Klasse Jura Süd ihren Spielabbruch. Erstmals in der laufenden Saison vozeitig beendet werden musste eine Partie in Polsingen, wo ein türkischer Fußballer aus Eichstätt nach dem 1:1-Ausgleich ausgerastet sein soll. Da der Schiedsrichter nach Auseinandersetzungen zwischen Spielern und Zuschauern nicht mehr weiterspielen lassen wollte, liegt die Entscheidung nun beim Sportgericht.

SC Polsingen - Türk Gücü Eichstätt beim Stand von 1:1 (0:1) abgebrochen: In dieser recht fairen, aber auf schwachem Niveau stehenden Partie konnte der Gast die erste Tormöglichkeit nach knapp einer Viertelstunde zur Führung nutzen. Nach dem Seitenwechsel blieb der SC weiter recht harmlos und die türkischen Gäste kreuzten mehrmals durch Konterchancen gefährlich vor dem Polsinger Kasten auf. Nach seiner Einwechslung sorgte Helmut Kritsch nicht nur für mehr Druck nach vorn, sonder er legte mit einer wunderschönen Flanke auch Verteidiger Martin Fickel das 1:1 auf (70.). Was dann geschah, hat man auf dem Polsinger Sportplatz noch nicht gesehen. Was jedoch letztendlich der Auslöser für den Ausraster eines Gästespielers war, konnte nicht mehr in Erfahrung gebracht werden. Jedenfalls drehte dieser förmlich durch und konnte selbst von vier Mitspielern nicht mehr gebändigt werden. Mit tätlichen Angriffen gegen SCP-Spieler, -Fans und sogar den Schiedsrichter löste diese "Aktion" eine Flut von Auseinandersetzungen aus, in die auch mittlerweile auf den Platz gestürmte Zuschauer eingriffen. Nur mit Mühe konnte durch umsichtige und mutige Personen beider Vereine eine weitere Eskalation verhindert werden und die Sache fast so schnell beendet werden, wie sie entstanden ist. Dem Schiedsrichter allerdings war die ganze Sache zu heikel, so dass er der Partie ein frühzeitiges Ende versetzte. Nun darf man gespannt sein, wie das Sportgericht diesen ganzen Vorfall beurteilt.

Lesen Sie in unserem Archiv:
Sportgerichtsurteil: Polsingen - Türk Gücü Eichstätt ist neu anzusetzen