Spielabbruch wegen nacktem Hintern

Entnommen aus: Altmühlbote vom 20./21.03.2004

GUNZENHAUSEN - Einen ungewöhnlichen Spielabbruch gab es in der Fußballkreisklasse Nürnberg Ost. In der Spitzenpartie zwischen der DJK Berufsfeuerwehr und der Fürther Turnerschaft präsentierte ein Nürnberger Kicker nach 70 Minuten sein blankes Hinterteil dem Publikum und löste damit eine wüste Schlägerei aus, die erst von der Polizei geschlichtet werden konnte. Bei einem Spieler der Berufsfeuerwehr besteht der Verdacht auf Schädelbruch. Der Schiedsrichter brach das "Skandalspiel" beim Stand von 2:1 ab.