TSV Mühlstetten - DJK Dollnstein 4 : 7

Fr 08.06.01 18.30 Uhr bei der TSG Pappenheim

Vor einer enttäuschend geringen Zuschauerzahl hat sich die DJK Dollnstein im ersten Entscheidungsspiel der A-Klassen-Dritten des Kreises Jura mit einem 4:7 (in regulärer Spielzeit!) gegen den TSV Mühlstetten durchgesetzt.

Bei teilweise strömendem Regen war das Spiel in erster Linie von den Torhütern geprägt, die beide sicher nicht ihren besten Tag hatten. Dieser Sieg war nur ein Zwischenschritt auf dem Weg in die Kreisklasse und zudem auch noch von einem Sieg des SV Rednitzhembach gegen den SV Weinberg abhängig. Trotzdem haben die Spieler aus Dollnstein den Sieg schon wie einen Aufstieg gefeiert. Der TSV Mühlstetten bleibt in der A-Klasse Nord.

Die Torschützen (für Mühlstetten): Levent (2), Fessen u. Türktur; (Dollnstein): Bittmeyer Markus (2), Ziller Gerhard, Graf Josef, Greiner Karl, Schmitt Markus und Sigl Michael.

SV Rednitzhembach - SV Weinberg 6 : 1

Sa 09.06.01 16.00 Uhr bei der SpVgg/DJK Wolframs-Eschenbach

Der SV Rednitzembach hat sich als Vizemeister der Kreisliga Jura mit einem eindeutigen 6:1-Sieg im Entscheidungsspiel gegen den SV Weinberg in die Bezirksliga Süd geschossen. Gleichzeitig legten die Hembacher mit diesem Sieg den Grundstock für den möglichen Aufstieg von zwei weiteren Vereinen aus dem Jura Süden.

Damit gab es für die Rednitzhembach doch noch ein Happy-End nachdem zuvor das Relegationsspiel gegen den 13. der Bezirksliga Süd, dem TSV Kornburg - trotz überlegener Spielweise - mit 3:0 verloren wurde.

SV Marienstein - TSV Wassermungenau 2 : 0

Sa 09.06.01 16.00 Uhr bei der TSG Ellingen

Endlich haben es die Mariensteiner geschafft! Mit einem 2:0 Erfolg in Ellingen schossen sie den fünftletzten der Kreisliga Jura, den TSV Wassermungenau in die Kreisklasse und schafften selbst den langersehnten Aufstieg in die Kreisliga. Nachdem zunächst im ersten Relegationsspiel gegen den SV Penzendorf eine 2:0-Niederlage hingenommen werden mußte, war dieser Sieg hochverdient. Vor rund 400 Zuschauern, von denen der Großteil aus Marienstein mit angereist war, hat nun Trainer Hans Zengerle zum Abschied doch noch das angestrebte Ziel erreicht. Die Torschützen waren Robert Wolf und Johannes Pfaller.

Der TSV Wassermungenau, der zuvor schon im Relegationsspiel gegen die SpVgg Kattenhochstatt mit 3:1 gescheitert ist, spielt nächstes Jahr wieder in der Kreisklasse.

Mit dem Sieg der Mariensteiner haben die A-Klassen-Dritten DJK Dollnstein (Jura Süd) und TSV Absberg (Jura Mitte) eine unverhoffte Chance zum Aufstieg in die Kreisklasse Jura erhalten.

TSV Absberg - DJK Dollnstein 7 : 5 n. E.

Mi 13.06.01 um 18:30 Uhr beim 1. FC Dettenheim

In einem dramatischen Entscheidungsspiel hat sich der TSV Absberg gegen die DJK Dollnstein durchgesetzt. Nachdem die Absberger bereits mit 2:0 in Führung lagen, holten die Dollnsteiner nochmal auf. Am Ende der regulären Spielzeit stand es 3:3. Die Verlängerung brachte keine Entscheidung. Im Elfmeterschießen hatte der A-Klassen-Dritte aus der Jura Mitte die besseren Nerven und entschied das Spiel mit 4: 2 Elfmetern für sich.

Damit ist die letzte Entscheidung im Kreis Jura gefallen. Der TSV Absberg steigt in die Kreisklasse auf und die DJK Dollnstein spielt weiterhin in der A-Klasse Süd. Für Absberg nahm die Saison nun doch noch ein versöhnliches Ende, nachdem die Mannschaft punktgleich mit dem TSV Spalt II den 2. Platz der A-Klasse Mitte belegt hatte, von den Spaltern aber im Entscheidungsspiel auf den 3. Platz verdrängt wurde.